Der Masuren-Radweg



Die animierten Punkte in der Karte sind mit weiteren Informationen hinterlegt und können über einen Mausklick abgerufen werden. Weiße Punkte zeigen Orte, orangene Punkte einige Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Nähere Informationen zu den Städten und Sehenswürdigkeiten erfahren Sie auch hier in der Übersicht.

Masuren, das ist natürlich auch ein ganz besonderes Radreisegebiet. Inmitten der Einsamkeit und Ruhe lässt es sich noch eins sein mit der Natur.

Im Herzstück dieser ursprünglichen Landschaft ist nun der erste offizielle Radwanderweg durch ganz Masuren entstanden. Die Idee war es, zum Teil bereits existierende Radstrecken zu verbinden und dadurch eine große Radtour zu erstellen, die sich einschließlich der Zusatzstrecken über eine Länge von rund 400 km erstreckt und zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Region führt. Das Projekt „Masuren-Radweg“ ist eine Zusammenarbeit von mehreren Gemeinden, Städten, Reiseveranstaltern, Hotels, Pensionen, Radverleihen sowie privaten Personen.

Der Masuren-Radweg ist besonders geeignet für Radler, die ihren Radurlaub gerne spontan und auf eigene Faust unternehmen. Der komplett ausgeschilderte Masuren-Radweg beginnt in Ruciane-Nida (Niedersee) im südlichen Masuren und ist so aufgebaut, dass der Radfahrer selbst entscheidet, ob er am Tag 30, 50 oder mehr Kilometer fährt. Die Radwege führen über schwach befahrene Nebenstrassen, Wald- und Feldwege, sind leicht bis mittelschwierig. Unterwegs haben wir für Sie „Radfahrerfreundliche Unterkünfte“ ausgesucht. Diese Hotels bzw. Pensionen bieten zeitgemäßen Standard zum vernünftigen Preis an. Sie verfügen über Fahrradstellplätze (oder bewachten Parkplatz), zum Teil auch über spezielle Radler-Menüs sowie ein Grundangebot an Ersatzteilen, Fahrradzubehör und Kartenmaterial.
Wollen Sie ihren Koffer nicht jeden Tag packen, so bleiben Sie länger dort, wo es Ihnen am besten gefällt. Die Beschreibung von Städten und sehenswerten Orten finden Sie unter „Städte und Sehenswürdigkeiten“.

Auf den Seiten des Masuren-Radweges finden Sie auch Tipps, wie Sie am besten nach Masuren anreisen, wo Sie ein gutes Leihrad bekommen und wo Sie gut essen gehen können.

Da die Radlerzahl in Masuren jedes Jahr zunimmt, empfiehlt es sich (besonders in der Hauptsaison) die Unterkünfte vorzubuchen. Falls Sie nicht jedes Hotel selbst direkt buchen möchten, so klicken Sie auf Kontakt und geben uns die gewünschte Hotelliste an. Das „Masuren-Radweg“ – Team bucht gerne die Arrangements für Sie.

Gute Fahrt und viel Spaß auf dem
„Masuren-Radweg“.