Prag_JanBlanicky_Foto pixabay
Marienbad_Foto Czechtourism_com

Kulturschätze Tschechiens: Brünn, Karlsbad & Prag

ab
1.185,00 

 

7-tägige Schienenkreuzfahrt im CLASSIC COURIER

 

27.08. – 02.09.2021

ab Köln Hbf, Duisburg, Essen, Dortmund, Münster, Osnabrück, Hannover, Braunschweig, Magdeburg, Dresden

 

04.09. – 10.09.2021

ab Bremen, Hamburg-Harburg, Berlin, Dresden

 

 

 

 

 

 

  • Bewertungen 0 Rezensionen
    0/5
  • Urlaubstyp
    Geführte Gruppenreise, Geschichte, Kultur, Rundreise, Zugreise
Infos zur Reise: Kulturschätze Tschechiens: Brünn, Karlsbad & Prag

Auf dieser eindrucksvollen Schienenkreuzfahrt mit dem Sonderzug CLASSIC COURIER lernen Sie einige der schönsten Städte Tschechiens kennen. Das mährische Brünn, die „goldene“ Hauptstadt Prag und das Böhmische Bäderdreieck erwarten Sie mit ihren eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten. Die Reise führt zu architektonisch glanzvollen Blüten des Jugendstils, zu imposanten Burganlagen und zu historisch bedeutenden Schauplätzen wie dem Prager Fenstersturz oder Austerlitz. Außerdem haben Sie Gelegenheit, einen Ausflug in die Slowakei zu unternehmen und die Hauptstadt Bratislava zu besuchen.

Mit dem CLASSIC COURIER wird das goldene Zeitalter des Zugreisens wieder lebendig. Der Sonderzug besteht aus gepflegten Schnellzug-Wagen der 60er bis 80er Jahre, die neben ihrem nostalgischen Ambiente ein komfortables Fahrgefühl vermitteln. Sie reisen in 1. Klasse-Abteilen mit 6 Sitzen oder in Club-Abteilen mit 4 Sitzen. Besuchen Sie auch den Speisewagen oder genießen Sie bei musikalischer Untermalung Ihren Drink im stilvollen Salonwagen.

» Druckversion (Reiseausschreibung als PDF)

Mindestteilnehmerzahl: 160 Personen (Bei Nichterreichen kann die Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn abgesagt werden.)  Änderungen aus organisatorischen Gründen sind jederzeit möglich. Alle Preise sind pro Person.

Ansprechpartner:
Frau Veronika Dirks
Telefon: 07154.131832
E-Mail: dirks@dnv-tours.de

Leistungen:
InklusivleistungenLeistungen, die im Reisepreis enthalten sind.
  • Fahrt im Sonderzug ab/bis gebuchtem Zustiegsort
  • Sitzplatzreservierung: 1. Klasse- oder Club-Abteil
  • 6 x Übernachtung in der gebuchten Hotelkategorie
  • 6 x Halbpension
  • ständige Chefreiseleitung
  • Gruppen-Reiseleitung
  • Ausflüge und Führungen laut Programm
  • Transfers mit örtlichen Bussen
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel in Tschechien
  • Infomaterial (1 x je Zimmer)
ExtrasLeistungen, die nicht im Reisepreis enthalten sind.
  • Sitzplatz im Club-Abteil  98 Euro
  • Sitzplatz im 2er-Abteil  320 Euro
  • Ausflug: Bratislava & Austerlitz  65 Euro
  • Ausflug: Schloss Lednice, Mikulov & Weinprobe  85 Euro
  • Ausflug Karlstein (halbtags) 49 Euro
  • Brauereiführung Pilsen 16 Euro
  • Marienbad, Franzensbad & Loket 59 Euro
  • Alle nicht genannten Leistungen wie: Reiseversicherungen, Trinkgelder,  Ausgaben privater Art (Getränke, Telefon etc.)
  1. 1. Tag Anreise nach Brünn

    Der CLASSIC COURIER startet von unterschiedlichen Städten (siehe Leistungsverzeichnis). Letzter Zustiegshalt ist ca. 15 Uhr in Dresden. Lehnen Sie sich in den Polstersesseln zurück und genießen Sie das Landschaftspanorama auf der Fahrt durch das reizvolle Tal der Elbe mit den bewaldeten Hängen der Sächsischen Schweiz.

    Während der Fahrt durch Tschechien wird das Abendessen im Zug serviert, bevor Sie in Brünn [Brno] ankommen.

     

  2. 2. Tag Brünn / fakultativ: Bratislava oder Südmähren

    Gestalten Sie Ihr eigenes Programm in Brünn, der zweitgrößten Stadt Tschechiens und historischem Zentrum von Mähren. Oder Sie nehmen wahlweise an einem von zwei Ganztagsausflügen teil.

    • Ausflug (A) führt in die benachbarte Slowakei nach Bratislava. Das frühere „Preßburg“ war 300 Jahre lang Hauptstadt Ungarns und gehörte zu den wichtigsten sowie schönsten Städten der Donaumonarchie. Die mächtige Burg ist das Wahrzeichen der malerisch an der Donau gelegenen Stadt. Bei einer Führung
      durch das historische Zentrum sehen Sie viele Prunkbauten, das Palais Grassalkovich und heute Residenz des Präsidenten, den Primatialpalast, wo der Frieden zu Pressburg unterzeichnet wurde, den Martinsdom, wo 19 Könige und Königinnen aus dem Haus Habsburg gekrönt wurden, und die „Blaue Kirche“, die zu den weltweit schönsten Sakralbauten zählt. Nach etwas Freizeit geht die Fahrt durch die idyllische Landschaft Südmährens zurück. In Austerlitz besuchen Sie den Schauplatz der Drei-Kaiser-Schlacht, aus der Napoleon als Sieger gegenüber der österreichisch-russischen Allianz hervorging.
    • Ausflug (B) führt zum UNESCO-Welterbe Lednice und in die Weinberge Südmährens. Sie besuchen den beeindruckenden Sommersitz der Adelsfamilie Liechtenstein, der von einem fast 200 ha großen Landschaftspark umgeben ist, eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Tschechiens. Weiter nach Mikulov, umgeben von Weinbergen auf den letzten Ausläufern der Pollauer Berge. Der Wein ist hier allgegenwärtig: in den malerischen Gassen und auch am Barockschloss, das auf einem imposanten Felsen über der Stadt thront. Abgerundet wird der Ausflug durch eine Weinprobe in einem traditionsreichen Weinkeller, bevor es wieder nach Brünn geht.
  3. 3. Tag Brünn – Prag

    Bei einer Stadtführung unterhalb der Burg Spielberg kommen Sie zum Dom St. Peter & Paul, zum Alten Rathaus, zum barocken Parnass-Brunnen auf dem Kohlmarkt, zum Palais Dietrichstein und zum Kapuzinerkloster. Dabei erfahren Sie, warum in Brünn schon um 11:00 Uhr die Mittagsglocken läuten.

    Gegen Mittag geht es im Sonderzug ins „goldene“ Prag, das Sie bei einer Führung kennenlernen. Auf Kaiser Karl IV. gehen die erste deutschsprachige Universität, der Veitsdom und die Karlsbrücke zurück. Mit ihren barocken Statuen und den Gaslaternen ist sie ein Wahrzeichen Prags. Verwinkelte Gassen führen entlang des Krönungswegs zum Rathaus mit der astronomischen Uhr, zur barocken St.-Nikolaus-Kirche am Altstädter Ring und zum Wenzelsplatz, an dessen oberem Ende das Nationalmuseum thront.

  4. 4. Tag Prager Burg / fakultativ Karlstein

    Am Vormittag besuchen Sie den Hradschin und lernen bei einer Führung den Veitsdom und die Prager Burg, den Schauplatz des „Fenstersturzes“ kennen. Durch das „Goldene Gässchen“ spazieren Sie in die Kleinseite und haben den Nachmittag zur freien Verfügung.

    Oder Sie nehmen an einem fakultativen Ausflug zur imposanten Burg Karlstein teil. Sie wurde unter Kaiser Karl IV. als private Residenz und als Schatzkammer für die Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches angelegt und nie zerstört, so dass die Gemächer Karl IV. sowie die Kapelle aus dem 14. Jhdt. besichtigt werden können.

  5. 5. Tag Prag – Pilsen – Karlsbad

    Auf der Zugfahrt nach Karlsbad wird ein Stopp in Pilsen eingelegt. Die Stadt war 2015 Kulturhauptstadt Europas. Bei einer Führung sehen Sie das Rathaus im Renaissance-Stil, die Pestsäule, die St.-Bartholomäus-Kathedrale, das Theater und die weltweit drittgrößte Synagoge. Wer stattdessen in der „Hauptstadt des Bieres“ die berühmte Brauerei besuchen möchte, nimmt an einer Brauereiführung teil (fakultativ) und erlebt die Brautradition des „Urquell“ im historischen Keller.

    Gegen Mittag geht es weiter zum weltberühmten Kurort Karlsbad [Karlovy Vary]. Das älteste und mondänste der böhmischen Bäder wurde im 14. Jh. von Kaiser Karl IV. gegründet. Bei einer Führung erkunden Sie den weitläufigen Kurort mit seinen prachtvollen Jugendstilhäusern, der reich verzierten Kolonnade und dem „Sprudel“, einer Fontäne, die bis zu 12 m hoch in die Luft stößt. Aus der 73 °C warmen Quelle wird das Karlsbader Sprudelsalz gewonnen.

  6. 6. Tag Karlsbad / fakultativ Marienbad, Franzensbad & Loket

    Der Tag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie das exklusive Schlossbad mit dem hauseigenen Quellgeist oder fahren Sie mit der Bergbahn hinauf zum „Hirschsprung“, von wo aus der Goetheweg ins Tal führt.

    Oder unternehmen Sie einen Ganztagsausflug ins Bäderdreieck (fakultativ). Nach einem Stopp im mittelalterlichen Loket, das sich wie ein Adlernest über einer Schleife des Flusses Eger erhebt, erreichen Sie Franzensbad, das im 18.Jhdt. durch den österreichischen Kaiser Franz II. angelegt wurde. Der Ort wird von Gebäuden im Empire-Stil und der Belle Epoque geprägt. Nächste Station ist Marienbad, wo Sie einen Rundgang durch den Kurpark zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der „Singenden Fontäne“, dem Neuen Bad und der Brunnenhalle unternehmen. In der gusseisernen Kolonnade bleibt noch etwas Freizeit, bevor es nach Karlsbad zurückgeht.

  7. 7. Tag Rückreise nach Deutschland

    Der Sonderzug bringt Sie in bequemer Fahrt zum jeweiligen Ausgangspunkt zurück.

    Änderungen aus zwingenden Gründen bleiben vorbehalten.

Hotel und Sonderzug

Hotelkategorien
Die Unterbringung in der Kategorie „Comfort“ erfolgt in ausgesuchten 3-Sterne-Hotels der guten örtlichen Mittelklasse. Die Kategorie „Comfortplus“ bietet Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels.

 

Der Sonderzug

Sitzplätze im CLASSIC COURIER
Sie reisen im Sonderzug auf fest reservierten Sitzplätzen im 1. Klasse-Abteil für 6 Personen. Gegen einen Aufpreis können Sie Sitzplätze im Club-Abteil (für vier Personen) buchen. Gerechterweise erhalten zwei gemeinsam reisende Gäste maximal einen Fensterplatz und den benachbarten Platz. Zwei gegenüberliegende Plätze werden ausschließlich am Gang reserviert. Feste Plätze in Fahrtrichtung sind nicht reservierbar, da die Fahrtrichtung vor und während der Reise in unregelmäßigen Abständen wechselt.

1. Klasse-Abteil für 6 Personen
Club-Abteil für 4 Personen
Fragen

Die Unterbringung in der Kategorie „Comfort“ erfolgt in ausgesuchten Drei-Sterne-Hotels der guten örtlichen Mittelklasse. Die Kategorie „Comfortplus“ bietet Übernachtungen in Drei-Sterne-Superior oder Vier-Sterne-Hotels.

Verlässliche Informationen zum Reiseland erhalten Sie beim Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland. Unter der Rubrik Reise und Sicherheit finden Sie Informationen zu aktuellen Reisewarnungen und Sicherheitshinweisen, zu Länder- und Reiseinformationen, Informationen des Gesundheitsamtes, zum Konsularischen Service und zu Hilfe in Notfällen.

weitere Informationen

Es ist meist möglich vor Ort mit der Kreditkarte/EC-Karte oder im Hotel Geld zu wechseln, die Reiseleiter sind Ihnen hierzu gerne behilflich. Im Zug kann mit EC-Karte bezahlt werden. Die Bordwährung ist immer in Euro, egal in welchem Land Sie sich gerade befinden.

Sie reisen im Sonderzug auf fest reservierten Sitzplätzen im 1. Klasse-Abteil für sechs Personen. Gegen einen Aufpreis können Sie Sitzplätze im Club-Abteil (für vier Personen) buchen. Gerechterweise erhalten zwei gemeinsam reisende Gäste maximal einen Fensterplatz. Zwei gegenüberliegende Plätze werden ausschließlich am Gang reserviert.

Feste Plätze in Fahrtrichtung sind nicht reservierbar, da die Fahrtrichtung vor und während der Reise in unregelmäßigen Abständen wechselt.

Die Gruppengrößen liegen bei ca. 30 Personen

Gesamtbewertung
0/5

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Reisedatum Kategorie Preis (p. P.)  
27. August 2021 - 2. September 2021
Doppelzimmer Comfort
1.185,00 
27. August 2021 - 2. September 2021
Einzelzimmer Comfort
1.395,00 
27. August 2021 - 2. September 2021
Doppelzimmer ComfortPlus
1.425,00 
27. August 2021 - 2. September 2021
Einzelzimmer ComfortPlus
1.690,00 
4. September 2021 - 10. September 2021
Doppelzimmer Comfort
1.185,00 
4. September 2021 - 10. September 2021
Einzelzimmer Comfort
1.395,00 
4. September 2021 - 10. September 2021
Doppelzimmer ComfortPus
1.425,00 
4. September 2021 - 10. September 2020
Einzelzimmer Comfort Plus
1.690,00